Für Unternehmen, die deutsche Behörden beliefern, ist das E-Rechnungs-Gesetz ein brandaktuelles Thema. Nicht nur, weil sie laut Gesetz ab 2018 mit ihren Auftraggebern elektronisch abrechnen können. Sondern auch, weil sie bald nur noch elektronisch abrechnen dürfen – unter Einhaltung bestimmter Rechnungsformate und Übermittlungswege.

Konkret heißt das:

  • Für Lieferanten des Bundes ist die E-Rechnung ab dem 27.11.2020 Pflicht – mit Ausnahme definierter Sonderfälle.
  • Für die E-Rechnung an den Bund ist das Standardformat „XRechnung“ vorgesehen, in der jeweils aktuellen Fassung.
  • Die Einbringung läuft via Webportal per Datei-Upload, Webservice/Formular, DE-Mail oder (anfangs noch) E-Mail.
     

In Kombination mit der elektronischen Datenübermittlung laut Vergabeverordnung (§ 9) ermöglicht die E-Rechnung einen medienbruchfreien Prozess: hocheffizient und sicher von der Auftragsvergabe bis zur Bezahlung. Damit haben Unternehmen klare Vorteile im öffentlichen Auftragswesen – und die Möglichkeit, weitergehend zu profitieren. Denn sie können die E-Rechnungs-Pflicht zum Anlass nehmen, um ihren kompletten Rechnungsversand umzustellen. Dadurch entsteht automatisch auch Handlungsbedarf für alle potenziellen E-Rechnungsempfänger und somit letztlich für jedes Unternehmen.

Zeitplan zur E-Rechnungs-Pflicht in Deutschland

Zeitplan E-Rechnungs-Gesetz

* Es ist davon auszugehen, dass die Regierungsbehörden bereits frühzeitig die E-Rechnung (XRechnung) als Standardformat für den Rechnungsaustausch z.B. in Ausschreibungen vorschreiben.

Ist das E-Rechnungs-Gesetz für Sie relevant? Möchten Sie mehr über die E-Rechnung und einfache Lösungswege erfahren?

Hier finden Sie weitere Informationen und können uns auch direkt kontaktieren. Gern beraten wir Sie und freuen uns, von Ihnen zu hören!

Passende Themen

Schlanke, effiziente Postausgangsprozesse
Fallstudie

Mona Naturprodukte GmbH

Um Kundenwünschen zu entsprechen, nutzen viele Unternehmen für ihre Ausgangsdokumente heute mehrere Versanda...

Miltenyi Biotec
Fallstudie

Miltenyi Biotec

Internationales Roaming für strukturierte E-Rechnungen

Kreissparkasse Heilbronn
Fallstudie

Kreissparkasse Heilbronn

Digitales Customer-Communication-Management bei der Kreissparkasse Heilbronn

Mit 107 Filialen und über 1.600 Mitarbeitern versteht sich d

Otto Korsukéwitz GmbH
Fallstudie

Otto Korsukéwitz GmbH

Wenn´s um zuverlässige Produkte und Services geht, macht die Otto Korsukéwitz GmbH keine Kompromisse.

Erfahrung

Erfahrung

Langjährige Erfolgsgeschichte mit weltweiter Führung

Von Experten empfohlen

Von Experten empfohlen

Gartner, Forrester und Aspire

Kompetenz

Kompetenz

8 Milliarden personalisierte Erlebnisse jährlich

Nachgewiesene Ergebnisse

Nachgewiesene Ergebnisse

97 % Kundenzufriedenheit